Gesundheit für Frauen
- Themen & Kompetenz -

Unsere Leistungen

Mädchensprechstunde

In unserer Mädchensprechstunde nehmen wir uns Zeit für die erste Begegnung mit Dir. Du darfst auch gerne Deine Mutter, Deinen Freund oder eine Freundin mitbringen. Du kannst uns Deine Fragen stellen, die wir Dir dann vertrauensvoll beantworten. Als Ärztinnen unterliegen wir der Schweigepflicht. Wir erklären Dir auch, wie eine Untersuchung abläuft. Wir beraten dich gerne über Verhütung, Geschlechtskrankheiten (z.B. Chlamydien), Impfung, Vorsorge.

Verhütung

Wir informieren und beraten Sie gerne zu Ihren Verhütungsfragen!

  • Natürliche Verhütungsmethoden (Temperaturmessung, Hormonmessung im Urin, Natürliche Familienplanung NFP)
  • Barrierenmethoden (Kondom, Diaphragma)
  • Hormonale Verhütung (Kombinationspille, östrogenfreie Pille, Scheidenring, Verhütungspflaster, Hormonspirale, Dreimonatsspritze)
  • Kupferspirale
  • Sterilisation

Krebsvorsorge

In unserer gynäkologischen Sprechstunde nehmen wir uns Zeit für eine individuelle Beratung zu Gesundheitsfragen und für Ihre persönlichen Anliegen.

Vorsorgeuntersuchung:
Die von der Krankenkasse bezahlte Vorsorgeuntersuchung findet einmal jährlich ab dem vollendeten 20. Lebensjahr statt und beinhaltet folgende Untersuchungen:

  • Blutdruckmessung
  • Zellabstrich (Pap-Test) zur Früherkennung von Gebärmutterhalskrebs
  • Inspektion der Haut im Genitalbereich
  • Tastuntersuchung des Unterleibs
  • Tastuntersuchung der Brust (ab 30 Jahre)
  • Chlamydienscreening aus Urin (bis 25 Jahre)
  • Immunologischer Stuhltest (ab 50 Jahre)
  • Mammographiescreening (ab 50 Jahre alle 2 Jahre - zentrales Einladungsverfahren)
  • Darmspieglung (ab 55 Jahre - Durchführung durch Gastroenterologen
  • HPV-Impfung für Mädchen unter 18  Jahre

Individuelle Gesundheitsleistungen:
Zusätzlich bieten wir Ihnen individuelle Leistungen an, um Ihre Vorsorge für Sie persönlich zu ergänzen. Die Kosten für diese Diagnoseverfahren werden von den gesetzlichen Krankenkassen nicht übernommen. Wir beraten Sie gerne, welche Verfahren für Sie sinnvoll sind.

  • Ultraschalluntersuchung des Unterleibs und der Brust
  • Untersuchung auf HPV (Humane Papillomaviren - Auslöser von Zellveränderungen am Gebärmutterhals/Gebärmutterhalskrebs)
  • Untersuchung auf Chlamydien (nach dem 25. Lebensjahr)
  • Thin-Prep-Abstrich (verbesserter Zellabstrich zur Früherkennung von Gebärmutterhalskrebs)
  • Immunbiologischer Stuhltest vor dem 50. Lebensjahr
  • Blasenkrebsfrüherkennungstest
  • Hormonanalysen (z.B. in Bezug auf Wechseljahre)
  • Individuelle Laborleistungen (z.B. Vitamin D)

Tumornachsorge

Nach einer Krebserkrankung ist es uns wichtig, Sie einfühlsam und kompetent zu betreuen und zu begleiten. Die Nachsorge erfolgt nach den aktuellen Empfehlungen der Deutschen Gynäkologischen Gesellschaft und der Arbeitsgemeinschaft Gynäkologische Onkologie. Gerne beraten wir Sie individuell zu komplementärmedizinischen Behandlungsmöglichkeiten (Naturheilkunde, Homöopathie, Akupunktur).

Frau & Wechseljahre

In den Wechseljahren verändert sich oft nicht nur die hormonelle Situation der Frau. Häufig fällt diese Zeit auch mit Veränderungen der familiären und beruflichen Situationen zusammen. Jede Frau empfindet die Wechseljahre anders, setzt andere Prioritäten und möchte ihren eigenen Lösungsweg finden. Wir wollen Ihr Ansprechpartner in dieser Lebensphase sein.

Wir beraten Sie individuell über naturheilkundliche und homöopathische Behandlungsmöglichkeiten.

Wir informieren Sie über den aktuellen Stand der Forschung und über die tatsächlichen Vor- und Nachteile einer Hormontherapie. Wir beraten Sie über Behandlungskonzepte mit bioidentischen Hormonen.

Kinderwunsch

Wir sind für Sie da, um Ihre Schwangerschaft optimal vorzubereiten und Risiken vorzubeugen. Zu vorbereitenden Maßnahmen (Einnahme von Folsäure und Jod) sowie Infektionsschutz (Röteln, Windpocken) und Schilddrüsenfunktion beraten wir Sie gerne.

Falls die gewünschte Schwangerschaft sich nicht einstellt, gibt es viele Möglichkeiten Sie und Ihren Partner zu Unterstützen.

Sollte die Behandlung in einer Kinderwunschpraxis nötig sein, überweisen wir Sie gerne zu einem Spezialisten.

Schwangerschaftsvorsorge

Wir freuen uns mit Ihnen!

Großen Wert legen wir auf persönliche Beratung und sorgfältige Begleitung während der Schwangerschaft.

  • Betreuung nach den Mutterschaftsrichtlinien
  • Untersuchung auf Infektionskrankheiten (Toxoplasmose, Ringelröteln, Zytomegalie)
  • Untersuchung auf Streptokokken der Gruppe B
  • Dopplersonographie (Messung des Blutflusses in mütterlichen und kindlichen Blutgefäßen z.B. bei Wachstumsstörungen des Kindes)
  • 3D/4D Ultraschall (auf Wunsch)
  • Akupunktur und naturheilkundliche und homöopathische Unterstützung zur Geburtsvorbereitung oder bei Beschwerden
  • Zusätzliche pränatale Diagnostik:
    • Ersttrimesterscreening (zertifizierte Messung der Nackentransparenz zur Errechnung des individuellen Down-Syndrom-Risikos)
    • Nichtinvasiver Pränataltest (Auswertung der kindlichen DNA im mütterlichen Blut auf Trisomie 21, 13, 18 und Geschlechtsbestimmung X/Y)

Homöopathie

Einen Schwerpunkt unserer Praxis bildet die Homöopathie. Das Grundprinzip der Homöopathie findet sich in dem Satz

"similia similibus curentur"
(" Ähnliches möge durch Ähnliches geheilt werden")

wieder und geht zurück auf den Begründer der Homöopathie Dr. Samuel Hahnemann, einem deutschen Allgemeinarzt.

Die Anwendung der Homöopathie zeigt besonders gute Erfolge bei Kindern, schwangeren Frauen und "schwierigen Übergangsphasen" des Lebens, wie Pubertät und Klimakterium. Im Akutstadium arbeiten wir meist mit kleinen Mitteln und niedrigen Potenzen.

Bei chronischen Problemen bitten wir um Verständnis, dass bei der Suche nach dem Konstitutionsmittel einer Frau eine ausführliche Anamnese notwendig ist, für die wir ein bis zwei Stunden Zeit benötigen und diese deshalb nur außerhalb unserer Sprechzeiten anbieten.

Wir bitten Sie um Verständnis, dass wir eine homöopathische Anamnese nicht während der normalen Sprechstunde durchführen. Eine gute homöopathische Erstanamnese benötigt ein bis zwei Stunden Zeit und ist - genauso wie beim Heilpraktiker – eine Selbstzahlerleistung. Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an unser Praxispersonal.